Unsere Partnergemeinde

Auch nach der Wende pflegen wir  eine  Partnerschaft zur evangelischen Kirchengemeinde Tüttleben in Thüringen.
Regelmäßig finden Begegnungen und Austausch statt. Wir unterstützen die Gemeinde auch finanziell.

30.06. - 01.07.12 Rückblick Besuch aus Tüttleben

Blitzbesuch aus Tüttleben
Der war’s –im wahrsten Sinne des Wortes! Denn die Besucher aus unserer Partnergemeinde Tüttleben waren gerade mal gute 24 Stunden hier – aber das waren intensive Stunden voller Herz-lichkeit und Freude auf beiden Seiten darüber, dass man sich wieder einmal austauschen konnte!
Bei hochsommerlichem Wetter und einer originellen Kennenlernrunde im Freien war das erste Fremdeln schnell vorbei und als dann Susanne Hölderle (alias Karin Weiss) zur Beginenführung nach Nürtingen einlud, waren Gäste und Gastgeber schon längst zu einer Gruppe geworden.
Vom Stadtmuseum vorbei am Nonnenhäusle, der Stadtmauer und an den Resten des Nürtinger Schlosses ging der mit vielen Geschichten und Geschichtchen unterhaltsam gewürzte Spaziergang.
Der abschließende Blick vom Kirchturm der Laurentiuskirche über Nürtingen und sein Umland löste nicht nur bei den Gästen Begeisterung aus! Beim abendlichen Grillfest bei original Thüringer Würs-ten und Senf krachte es dann: Blitz und Donner erforderten eiligst den Umzug ins Innere des Gemeindehauses, aber das war der Stimmung und den lebhaften Gesprächen eher förderlich!
Der kommende Sonntag begann mit dem Eröffnungsgottesdienst zum Kirchenbezirkstag, den die Gäste mitgestalteten. Beim anschließenden Kirchkaffee hatte die Gemeinde Gelegenheit, sich über Neuigkeiten aus Tüttleben zu informieren.
Die Instandsetzung der dortigen Kirche Sant Viti wird von den gerade mal 750 Einwohnern des klei-nen Städtchens am Thüringer Wald mit viel Liebe und Eigeninitiative Stück für Stückchen vorange-bracht. Jeder Schritt will wegen der äußerst begrenzten finanziellen Möglichkeiten wohlüberlegt sein. In der letzten Zeit wurden Wandgemälde freigelegt und zum Teil fachkundig restauriert. Der von Regen begleitete sonntägliche Nachmittagskaffee ließ schon ahnen, dass der Höhepunkt des Tages, die Serenade des Posaunenchors, wohl eine indoor-Veranstaltung werden würde. Das tat aber keinem der Zuhörer Leid, denn so war die Klangqualität vollkommen.
Der Posaunenchor zog alle Register bei Intradas, Choralvorspielen alter und jüngerer Komponisten und jazzigen Stücken und führte als Besonderheit "Highland Cathedral" zusammen mit einem original schottischen Dudelsack auf. Der Jugendposaunenchor, vom Chorleiter schmunzelnd als „U 18-Ensemble“ vorgestellt, hatte Premiere, ließ mit "Con Sombrero" das Wetter vergessen und gewann mühelos die Herzen der Zuhörer. Unsere Gäste wollten eigentlich die Pause zur Abreise nutzen, aber als diese ausfiel, waren sie keineswegs böse, ihren Besuch bis zum Schluss der Serenade ausdehnen zu können. „Klasse!“ war ihre einhellige Meinung zum Konzert. Der Abschied ließ sich nun nicht mehr aufschieben, denn immerhin sind bis Tüttleben gut 400 km zu überwinden. Aber er fiel kurz aus, denn im Vordergrund stand klar der Wunsch „Bis bald“!

September 2008: Kirchenchor und Posaunenchor in Tüttleben

Der Kirchenchor und der Posaunenchor besuchte vom 06.09.2008 bis 07.09.2008 die Evangelische Kirchengemeinde in Tüttleben.

 

Nähere Infos: [hier klicken]